PRESSE

Wissenswertes – Nachhaltigkeit in Zahlen

Als Vorreiter im Bereich nachhaltiger Investments verpflichtet sich fair-finance zu einer transparenten und durchgängig nachhaltigen Kapitalanlage. Neben der Anwendung von im Kundenbeirat entwickelten nachhaltigen Veranlagungskriterien und von ESG-Kriterien, werden Impactinvestments zunehmend stärker bei der Portfolio-Zusammenstellung berücksichtigt. Also Investments, die eine unmittelbare und ganz konkrete Wirkung erzeugen, zu einer positiven sozialen und ökonomischen Veränderung führen und dadurch
dazu beitragen, ein bestimmtes Problem gezielt zu lösen.

JUNO – Diakonie de La Tour

Die Jugendnotschlafstelle Villach der Diakonie de La Tour bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 12 und 21 Jahren eine einfach zugängliche Soforthilfe an. Diese umfasst einen Schlafplatz, eine Duschmöglichkeit sowie Essen. Zusätzlich gibt es im Rahmen eines Gesprächsangebotes Unterstützung bei der Abklärung von Rechtsansprüchen, zu…

fair-energy powered by oekostrom

Als verantwortungsvoller nachhaltiger Investor setzen wir die uns anvertrauten Kundengelder möglichst wirkungsorientiert ein. Neben einem möglichst hohen Anteil an Impact-Investments, die unmittelbar positiv auf Umwelt und Gesellschaft wirken, streben wir danach, auch über die Kapitalanlage hinaus, unserem hohen Nachhaltigkeitsanspruch gerecht zu werden.   Daher setzen…

Nachhaltiger Kapitalmarkt 02/2019

In dieser Rubrik erfahren Sie, in welche nachhaltigen Emittenten wir investieren und warum wir uns dafür entschieden haben. Dazu erörtern wir detailliert einzelne Emittenten und bieten Ihnen so volle Transparenz anstelle der sonst üblichen Anonymität von Vermögensveranlagungen.

faire Veranlagung 02/2019

Das Jahr 2018 bleibt, wie es sich schon Anfang des Jahres abgezeichnet hat, sehr herausfordernd. Nach der Korrektur am Aktienmarkt im ersten Quartal sahen wir eine deutliche Erholung im zweiten Quartal, die sich aber in den Sommermonaten als nicht stabil präsentierte.

faire Veranlagung 01/2019

Das Jahr 2018 bleibt, wie es sich schon Anfang des Jahres abgezeichnet hat, sehr herausfordernd. Nach der Korrektur am Aktienmarkt im ersten Quartal sahen wir eine deutliche Erholung im zweiten Quartal, die sich aber in den Sommermonaten als nicht stabil präsentierte.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen