title

faire Veranlagung 04/15

Das 3. Quartal dieses Jahres verlief sehr unerfreulich. Bei sehr hoher Volatilität erreichten Aktien per Ende September ihren bisherigen Tiefpunkt. Und mit Anleihen war in diesem Jahr grundsätzlich noch kein Geld zu verdienen. Die angekündigte und dann wieder verschobene Zinssteigerung in den USA hat die Kurse nach unten gedrückt, wohingegen die Fortsetzung und angekündigte Aufstockung des Anleiheankaufsprogrammes der EZB die Kurse wieder stabilisieren konnte. Diese Entwicklung hat fair-finance nicht unerwartet getroffen. Das Risikomanagement von fair-finance hat wie geplant funktioniert und Sicherungsmaßnahmen ergriffen.

faire Veranlagung 03/15

Der erfreuliche Trend im 1. Quartal dieses Jahres hat sich leider nicht fortgesetzt. Die reale Gefahr eines Grexit, der Ölpreisverfall, die anhaltenden Krisen in der Ukraine und im Nahen Osten, die Ankündigung von Zinssteigerungen in den USA und zuletzt das Platzen der China-Blase haben Aktien und Anleihekurse in den letzten Monaten auf Talfahrt geschickt. Welche Sicherungsmaßnahmen ergriffen werden können und wie fair-finance pro-aktiv agiert, lesen Sie hier.

faire Veranlagung 02/15

Das Veranlagungsjahr 2015 hat so erfreulich begonnen, wie 2014 geendet hat. Ungeachtet von Kurshöchstständen bei Aktien und Anleihen nimmt die Nervosität auf den Kapitalmärkten zu. Endet die Aktienrally und beginnen die Zinsen zu steigen?.. sind die zentralen Fragen dieses Jahres.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen