2014

BSP 2014 – Nominierte Projekte – INFINEON – Wenn Techniker ein Problem nicht lösen können

Konfliktmanagement durch ausgebildete hausinterne Mediatoren verändert bei Infineon langsam die Unternehmenskultur.  Drei Techniker im Großunternehmen Infineon, die unabhängig voneinander die Ausbildung zum Mediator gemacht haben, fanden 2008 zusammen und gründeten mit Unterstützung der Geschäftsleitung die Servicestelle für Mediation „transform“. Seither bilden sie schrittweise die mehr…

BSP 2014 – Nominierte Projekte – POST AG – Ein Verein für die Mitarbeiter

Die Post hat Serviceleistungen für ihre Angestellten, wie finanzielle Unterstützung bei Erkrankungen sowie gesundheitliche Präventionsmaßnahmen ausgelagert. Der Verein Post.sozial bietet neben Beratungsangeboten mit externen Experten, vergünstigten Ferienreisen und Zuschüssen für rezeptpflichtige homöopathische Arzneimittel u.a. auch Burn-Out-Prävention und finanzielle Zuschüsse bei Erkrankungen oder Notsituationen wie Hochwasser….

BSP 2014 – Nominierte Projekte – RONDO GANAHL – Sozialfonds mit Tradition

Bereits seit 1940 hat die Firma Rondo Ganahl einen Sozialfonds, der Mitarbeiter vor allem bei der Wohnraumbeschaffung und –sanierung, sowie nach Arbeitsunfällen unterstützt.  Mitten im Krieg richteten die damaligen Eigentümer des Familienunternehmens Rondo Ganahl eine Unterstützungskasse für in Not geratene Mitarbeiter ein, die auch die…

BSP 2014 – Nominierte Projekte – WOZABAL – Coaches für die gesamte Mannschaft

Das Textilreinigungsunternehmen Wozabal hat das Konfliktmanagement um Coachingangebote erweitert, die auch privat genutzt werden können. Seitdem das Unternehmen beim Sozialpreis 2010/11 für die Einführung von ausgebildeten Konfliktlotsen mit dem dritten Platz ausgezeichnet wurde, ist die Kultur der Mitarbeiterbindung und Arbeitsplatzzufriedenheit erweitert und neu aufgestellt worden….

BSP 2014 – Ausgezeichnete Projekte – 3. Platz – Steiermärkische SPARKASSE – Wiedereingliederung

Die Steiermärkische Sparkasse hat einen langjährig erprobten Prozess im Umgang mit Langzeiterkrankten nun festgeschrieben – Prävention und Wiedereingliederung sind dabei Kernstücke. Nach langen Krankenständen sollten Mitarbeiter nicht zu früh wieder voll ins Berufsleben einsteigen. Von diesem Credo ist Johann Mehrl, Leiter Personal bei der Steiermärkischen…

BSP 2014 – Nominierte Projekte – ASSISTA – Einspringen als Krankmacher für 50+

Der gemeinnützige Verein Assista Soziale Dienste will seine Mitarbeiter möglichst lang im Unternehmen halten. Dass eine Mitarbeiterin im Pflegebereich ein 35-jähriges Dienstjubiläum feiert ist nicht selbstverständlich. Sie ist damit nur eine von insgesamt 20% der 450-köpfigen Belegschaft bei Assista Soziale Dienste, die bereits über 50…